Zahn- und Kieferregulierungen (Zahnspangen)

Zahn- und Kieferfehlstellungen haben in den letzten Jahrzehnten immer mehr zugenommen und damit auch die Akzeptanz in der Bevölkerung. Eine Zahnspange zu tragen, ist heutzutage nichts Besonderes mehr.

Zahn- und Kieferfehlstellungen können oftmals gravierende Spätfolgen nach sich ziehen, wenn diese nicht therapiert werden. Daher ist schon im Kindesalter eine kieferorthopädische Kontrolle dringend anzuraten, da in der Wachstumsphase eines Kindes oder Jugendlichen die Fehlstellungen am besten und schnellsten therapiert werden können.

Grundsätzlich wird zwischen abnehmbarer und festsitzender Kieferorthopädie unterschieden.

Abnehmbare Kieferorthopädie

Hierunter fallen sämtliche kieferorthopädischen Geräte, welche vom Patienten rein- und rausgegeben werden können.

Abnehmbare Zahnspangen finden ihre Anwendung im Kindesalter und beschränken sich auf grobe Zahn- oder Kieferfehlstellungen, wie z.B. Kreuzbisse, ausgeprägter Rück-, Vor- oder Tiefbiss, offener Biss, Schmalkiefer und frühzeitig gezogene Milchzähne (Platzhalter).

Gerne beraten wir Sie ausführlich, als dafür spezialisierte Praxis (siehe Lebenslauf), ob bei Ihrem Kind eine Zahn- oder Kieferfehlstellung vorherrscht und wie diese therapiert werden kann.

Festsitzende Kieferorthopädie

Hierunter fällt die Behandlung mit kieferorthopädischen Geräten, welche fest an den Zähnen angebracht werden. Brackets und Drähte sind die allbekannten „Grundbausteine“ einer solchen Zahnspange. Doch nur wenigen ist bekannt, dass es selbst bei diesen Grundbausteinen große Unterschiede in Qualität, Wirkung, Tragekomfort und Ästhetik gibt.

Einen sehr nützlichen und informativen Link finden Sie unter My Brackets – Das Zahnspangen-Portal für Jung und Alt.

Gerne beraten wir Sie ausführlich, als dafür spezialisierte Praxis (siehe Lebenslauf), ob bei Ihrem Kind oder Ihnen eine Zahn- oder Kieferfehlstellung vorherrscht und wie diese therapiert werden kann.

Noch wenigeren ist bekannt, dass eine festsitzende Zahnspange nicht unbedingt außenliegend, für jedermann sichtbar, angebracht sein muss, sondern, auch an der Innenseite der Zähne, von außen gänzlich unsichtbar, angebracht werden kann. Als kieferorthopädisch spezialisierte Praxis sind wir stolz darauf, als eine unter wenigen Ihnen diese Behandlungsmethode anbieten zu können. Näheres erfahren Sie über den Link unsichtbare Zahnspange für Erwachsene.

Zomedia Logo